Mittwoch , 2 Dezember 2020

Fußball-Schiedsrichter durch Spieler niedergeschlagen.

Münster – Am Sonntagnachmittag (27.10.), gegen 16:30 Uhr, wurde in Münster, auf dem dortigen Sportplatz bei einem Fußballspiel der Kreisliga -C- ein 22-jähriger Schiedsrichter von einem 28-jährigen Spieler niedergeschlagen.

Auslöser der Attacke war nach ersten Ermittlungen eine vom Schiedsrichter gezeigte, gelbrote Karte, mit der der Spieler nicht einverstanden war. Der Schiedsrichter war zunächst bewusstlos und wurde, nachdem er wieder bei Bewusstsein war, mit einem Rettungshubschrauber zur Untersuchung und weiteren Behandlung in eine Klinik geflogen.

Die Partie musste abgebrochen werden. 

Auch interessant!

Fünf vorläufige Festnahmen bei Schwarzarbeitskontrolle in Frankfurt

Am 17. Oktober führten Beamtinnen und Beamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit des Hauptzollamtes Frankfurt eine Kontrolle hinsichtlich Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung in einem Frankfurter Gastronomiebetrieb durch.